KFV-Rosenheim
Mehrere schwere Verkehrsunfälle am Wochenende


schwerer Verkehrsunfall bei Beyharting

Landkreis Rosenheim - Am Wochenende mussten die Feuerwehren aus dem Landkreis Rosenheim zu mehreren schweren Verkehrsunfällen ausrücken.

Samstag, 15.03.2008 Auffahrunfall auf der A93

So kam es am Samstag Nachmittag, 15.03.2008 auf der Inntalautobahn A 93 aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens in beiden Richtungen immer wieder zu Stauungen. Gegen 15.25 Uhr konnte ein 30-jähriger Pole seine 40 t Sattelzug kurz vor der Anschlussstelle Brannenburg in Richtung Rosenheim am Stauende gerade noch abbremsen. Es folgte ein 45- jähriger Tscheche mit seinem 40 t Sattelzug, der noch auf die linke Spur ausweichen konnte, dabei jedoch seinen rechten Außenspiegel am linken Heck des polnischen Lkw wegriss. Im weiteren Verlauf fuhr ein 47-jähriger Tscheche mit seinem Opel Vivaro in das Heck des tschechischen Sattelzuges. Ein 41-jähriger Pole fuhr daraufhin noch mit seinem Audi A 6 auf den Opel Vivaro auf..


Da laut Erstmeldung von mehreren verletzen und eingeklemmten Personen die Rede war, wurden Rettungshubschrauber, die Feuerwehren Flintsbach, Oberaudorf und Kiefersfelden und Rettungsdienste angefordert.


Der Fahrer des Opel wurde in seinem Pkw eingeklemmt, konnte jedoch von Ersthelfern aus seinem Pkw befreit werden, seine 4 Mitfahrer blieben unverletzt. Obwohl sein Pkw im Frontbereich stark eingedrückt war, erlitt er lediglich Prellungen und Abschürfungen an den Beinen. Er wurde mit dem Heli 3 (österreichischer Rettungshubschrauber) ins Klinikum Rosenheim verbracht. Die 4 Insassen des Audi A 6 blieben ebenso wie die beiden Lkw-Fahrer unverletzt.


Samstag, 17.03.2008 - Schwerer Verkehrsunfall zwischen Maxlrain und Beyharting
Drei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall, am Samstagnachmittag auf der Staatsstraße zwischen Maxlrain und Beyharting. Eine 18-jährige Schönauerin, die mit ihrem VW in Richtung Maxlrain unterwegs war, geriet gegen 13. 30 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts auf den Grünstreifen und kam ins Schleudern.


Dabei gelangte sie auf die linke Fahrbahnseite und prallte dort mit dem entgegenkommenden Renault eines 62-jährigen Kufsteiners zusammen.

Die junge Frau wurde mit massiven Kopfverletzungen von einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Murnau geflogen. Die beiden leicht verletzten Kufsteiner kamen ins Krankenhaus Bad Aibling.

Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 11000 Euro. Die Staatstraße war für die Dauer von zwei Stunden komplett gesperrt. Da bislang unbekannt ist, warum die Unfallverursacherin von der Fahrbahn abgekommen ist, sucht die Polizei Bad Aibling nach Zeugen.


Sonntag, 16.03.2008 - Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Sachrang und Aschau

Ein Todesopfer fordert ein schwerer Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf der Staatsstraße zwischen Sachrang und Aschau. Wie die Polizei mitteilte, überholte gegen 14. 40 Uhr ein 81-jähriger Mann aus Sachrang mit seinem Subaru, von Sachrang kommend, einen vor ihm fahrenden Pkw.


Dabei übersah er offenbar einen entgegenkommenden BMW. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der 57-jährige BMW-Fahrer in seinem Auto eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr geborgen werden. Seine Verletzungen waren aber so schwer, so dass er noch an der Unfallstelle starb.


Der Fahrer des Subaru erlitt leichtere Verletzungen und wurde in das Krankenhaus nach Prien eingeliefert.Nach dem Zusammenstoß der beiden Pkw wurde ein dem BMW nachfolgender Pkw noch von dem Subaru gestreift.


Auch das von dem Subaru überholte Auto wurde leicht beschädigt. In beiden Fahrzeugen erlitt jeweils ein Insasse leichte Verletzungen.

 


Bericht: KFV-Rosenheim
Fotos: Josef Reisner
Quelle: OVB-Medienhaus und Polizei

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter