KFV-Rosenheim
Drei LKW-Unfälle innerhalb von 24 Stunden



Oberaudorf - Drei LKW-Auffahrunfälle in 24 Stunden hatte die Feuerwehr Oberaudorf ab Dienstag den 07. Oktober zu bewältigen.


In Höhe der Autobahnausfahrt Flintsbach ereignete sich am Dienstag Mittag der erste Unfall. Ein LKW-Fahrer übersah ein Stauende und fuhr seitlich in einen bereits stehenden LKW. Der auffahrende LKW-Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von den Kameraden der Feuerwehr Flintsbach und Degerndorf aus dem Wrack befreit werden. Die Feuerwehr Oberaudorf übernahm während der gesamten Bergungsarbeiten die Absicherung der Unfallstelle mit dem Verkehrssicherungsanhänger.


Genau 24 Stunden später, am Mittwoch den 08. Oktober wurde erneut Alarmstufe fünf für die FF Oberaudorf ausgelöst. Diesmal ereignete sich der Unfall auf Höhe Reisach. Wiederrum hatte ein LKW-Fahrer ein Stauende übersehen und fuhr auf einen vor ihm stehenden LKW auf. Durch den Aufprall wurde der auffahrende LKW in die Mittelleitplanke geschleudert und fing Feuer, der Fahrer konnte sich jedoch selbst aus dem brennenden LKW retten. Der LKW wurde von der Feuerwehr Oberaudorf mit Schaum abgelöscht. Die linke und rechte Spur musste für den Verkehr gesperrt werden. Während man noch damit beschäftigt war, vom verunfallten LKW auslaufendes Öl zu binden wurde von der anwesenden Autobahnpolizei gemeldet, das ich im Rückstau dieses Unfalls ein weiterer Unfall ereignet hatte.


Das Stauende hatte sich nun kurz nach der Autobahneinfahrt Oberaudorf gebildet. Wiederrum übersah ein LKW-Fahrer, dass der Verkehr vor ihm zum Erliegen gekommen war. Um nicht ebenfalls auf einen vor ihm stehenden LKW aufzufahren wich der LKW auf die linke Fahrspur aus. Dabei übersah er allerdings einen Motorradfahrer. Dieser kam zu Sturz, prallte in die Mitteleitplanke und wurde dabei schwer verletzt.
Zur Absicherung der neuen Unfallstelle wurde ein Fahrzeug vom ersten Unfall abgezogen und an die neue Einsatzstelle beordert.
Der Motorradfahrer wurde vom Notarzt versorgt und mit dem Rettungsdienst abtransportiert. Ausgelaufenes Benzin wurde von der Feuerwehr Oberaudorf gebunden, wieder musste eine Fahrspur gesperrt werden

Da sich auch an dieser Unfallstelle in kürzester Zeit ein Rückstau bildete, blieb nur noch die Hoffnung, dass sich nicht noch ein weiterer Unfall ereignet.

 


Bericht: Martin Bernrieder, FF Oberaudorf
Fotos: Josef Reisner

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter