KFV-Rosenheim
Dachstuhlbrand in Kolbermoor



Kolbermoor - Am 11.01.2009 wurde die Feuerwehr Kolbermoor gegen 19:48 Uhr zu einer starken Rauchentwicklung in die Straße Am Markholz gerufen. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs (KOM 10/2) um 19:53 Uhr stand der Dachstuhl bereits in Brand.

Die alleinstehende Bewohnerin des Gebäudes konnte in der Zwischenzeit von Nachbarn in Sicherheit gebracht werden.


Durch die offene, alte Bauweise breitete sich das Feuer sehr schnell auf den kompletten Dachstuhl aus. Auf Grund der schnellen Alarmierung und Brandbekämpfung konnte jedoch der Anbau des Gebäudes gerettet werden.


Die sehr tiefen Temperaturen erschwerten den Löscheinsatz zuerst auf Grund zugefrorener Hydranten. Im späteren Verlauf vereisten teilweise Schlauchleitungen und Fahrzeugpumpen trotz den üblichen Vorkehrungsmaßnahmen.


Unterstützt wurden die Kräfte von Kolbermoor durch die Feuerwehr Pullach, Bad Aibling, Land 1, Land 5.1 dem Rettungsdienst und der Polizei. Die offen liegende Hausanschlussleitung wurde von Kräften der EON abgeschaltet und demontiert.


Gegen 23:30 Uhr wurde die Feuerwehr Söllhuben mit dem Schnelleinsatzzelt alarmiert. Dieses wurde für die Versorgung und Unterbringung des Einsatzpersonals, besonders der Atemschutzgeräteträger, an die Einsatzstelle beordert. Zudem konnte sich darin auch die Brandwache bestens aufhalten.


Gegen ca. 07.00 Uhr am 12.01.2009 verließen die letzten Einsatzkräfte den Brandort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Sachschaden wird aus Feuerwehrkreisen auf ca. 100.000 € geschätzt.


Bericht:
Fotos:
Quelle: OVB-Medienhaus

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter