KFV-Rosenheim
Nachkontrolle eines Schwelbrandes bei der FF Kolbermoor



Kolbermoor - Zur Nachkontrolle eines Schwelbrandes wurde die Feuerwehr Kolbermoor am 24.01.09 gegen 12:56 Uhr in die Balthasar-Bichler-Str. gerufen. Noch bei der Anfahrt wurden die Feuerwehrkräfte von der Einsatzzentrale informiert, dass auch der Rettungsdienst mit an die Einsatzstelle beordert wurde. Schon außerhalb des Gebäudes konnte starker Brandgeruch wahrgenommen werden, allerdings war keine Rauchentwicklung sichtbar.

Ein Mitbewohner führte die Einsatzkräfte sofort in das erste Obergeschoß wo im Gangbereich eine bewusstlose Person aufgefunden wurde. Obwohl Atmung und Puls vorhanden waren, konnte der Patient nicht aus der Bewusstlosigkeit geholt werden. Die Symptome und die Schilderungen des Mitbewohners ließen auf ein starke Rauchvergiftung schließen. Sofort wurde vom Notarzt die Intubation und künstliche Beatmung durchgeführt sowie ein Rettungshubschrauber angefordert. Als Landeplatz wurde der in etwa 400m entfernte Sportplatz vorbereitet, da in unmittelbarer Nähe zum Wohnhaus keine Landemöglichkeit bestand.


Die enge Bauweise des Gebäudes bedingte die Rettung des Verletzten mittels des Bergetuchs. Erst nach etwa 20 Minuten war der Patient transportfähig und konnte dann mit dem Krankenwagen zum Landeplatz gefahren werden. Mit dem österreichischen HELI 3 wurde er dann in eine Spezialklinik geflogen.

Auf Grund der Schwere der Verletzung hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Die genaue Ursache war bis zum Ende der Nachlöscharbeiten noch nicht geklärt. An der Einsatzstelle waren der Rettungsdienst, die Polizei, die Kriminalpolizei sowie die Feuerwehr Kolbermoor mit 10/1, 10/2, 11/1 und 40/1.
 


Bericht: Richard Schrank, 1. Kdt. FF Kolbermoor
Fotos: FF Kolbermoor

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter