KFV-Rosenheim
Verdacht auf Gasaustritt in Bad Aibling



Bad Aibling - Am Mittwoch, 04.02.2009 wurde die Feuerwehr Bad Aibling um 01.40 Uhr in den Drosselweg alarmiert da hier ein Gasaustritt vermutet wurde.


Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Haus verschlossen und alles dunkel, trotz mehrmaligen Klopfens meldete sich niemand. Der mitalarmierte Rettungsdienst klärte dann die Sache auf. Die Bewohner waren bereits gegen 22 Uhr ins Klinikum verbracht worden, wobei dort noch nicht fest stand was die Ursache für die Lage der Patienten war. Durch eine Untersuchung wurde dann festgestellt, dass eine Gasvergiftung vorlag. Daraufhin wurde Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr zu dem Gebäude alarmiert. Da nicht ganz sicher war ob sich noch jemand im Gebäude befindet wurde überlegt gewaltsam einzudringen. Über die Rettungsleitstelle konnte dann der Hausherr verständigt werden damit er das Haus aufschließt.

Bis zum Eintreffen des Hausherren war dann klar, dass niemand mehr im Gebäude ist. Vorsichtshalber wurde die zweite Hälfte des Doppelhauses ohne Ergebnis untersucht. Nach dem Aufschließen wurden dann unter Atemschutz Gasmessungen vorgenommen. Es wurde eine Kohlenmonoxidkonzentration und eine explosionsfähige Atmosphäre gemessen. Mit einem Ex-geschützten Lüfter wurde das Haus belüftet und gleichzeitig die Gasversorgung abgedreht. Da die Lage sehr unklar war wurde mit dem weiteren Betreten auf die Kriminalpolizei gewartet. Mit den Kollegen der Kripo wurde dann das Gebäude untersucht wobei das Hauptaugenmerk auf die Heizungsanlage fiel. Hier war es wieder von Vorteil, dass sich unter den Einsatzkräften ein Heizungsingenieur befand. Nach den ersten Ermittlungen dürfte es sich um einen defekt an der Heizung handeln, wie und wo dann das Gas ausgetreten ist muss eine genauere Untersuchung zeigen. So wie es aussieht hatten die Bewohner ein riesiges Glück.

Im Einsatz: FF Bad Aibling mit den Fahrzeugen 10/1, 40/1, 61/1, 14/1 mit insgesammt 21 Mann



Bericht: 1. Kommandant Rudi Hofschneider, FF Bad Aibling
Foto: FF Bad Aibling

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter