KFV-Rosenheim
Amerang - Schwefelsäure aus Lastwagen ausgelaufen



Amerang - Am Montagvormittag, 16. Februar, ist es in Amerang zu einem Gefahrgutunfall gekommen. Aus einem Lastwagen tropfte ätzende Schwefelsäure.



Der 21-jähriger Lkw-Fahrer bemerkte das Auslaufen der ätzenden Flüssigkeit und versuchte sofort sie mit Hilfe von Bindemittel am weiteren Auslaufen zu hindern. Dies gelang ihm auch fast. Nur kleine Mengen tropften auf das Fahrzeug und den Teerboden.

Der Lkw-Fahrer kam allerdings mit dem Gefahrgut in Berührung. Mit leichten Atembeschwerden und Juckreiz wurde der Fahrer vorsorglich zur Beobachtung ins Krankenhaus Wasserburg eingeliefert.

 


Die Schwefelsäure wurde in größeren, für den Transport zugelassenen Plastikkanistern befördert. Einer der Kanister wurde während der Fahrt undicht, wodurch eine geringe Menge der Schwefelsäure auslief. Der genaue Grund für den Austritt des Gefahrgutes aus dem Behälter konnte noch nicht zweifelsfrei geklärt werden. Ermittlungen diesbezüglich wurden eingeleitet.

Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung oder die Umwelt.

Durch die Feuerwehren Amerang und Wasserburg wurde das Gefahrgut vom Lkw abgeladen und der beschädigte Kanister in eine spezielle Bergeverpackung gegeben. Hierbei musste mit Atemschutz und Schutzkleidung gearbeitet werden. Im Anschluss erfolgte eine Säuberung des Lkw und der Kanister bei einer örtlichen Tankreinigungsfirma.


Bericht: KFV-Rosenheim
Fotos: FF Amerang
Quelle: OVB-Medienhaus

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter