KFV-Rosenheim
Schwelbrand in Heufeld



Heufeld - Am Montag 06. April 2009 wurden um 18:40 Uhr die Feuerwehren Heufeld, Bruckmühl, Högling, Götting und Mietraching zu einem Schwelbrand nach Heufeld alarmiert.

An der Einsatzstelle konnte von außen kein optischer Brand war genommen werden. Der Hausinhaber (Mitglied der Feuerwehr Bad Aibling) gab dem 1. Atemschutztrupp von Heufeld genaue Anweisung, welcher Raum betroffen sei und was sich darin befindet. Nach dem gewaltsamen öffnen der Zugangstür, kam der dunkle und sehr stark riechende Rauch den Einsatzkräften entgegen.


Der Brandherd war schnell mittels Wärmebildkamera gefunden und gelöscht. Ein technischer Defekt an einem Warmwasserboiler war hier die Ursache. Vorsorglich wurde durch die Feuerwehr Högling eine Wasserversorgung vom Hydranten zum LF 16 der Heufelder Wehr gelegt. Da sich das Gebäude zurzeit im Umbau befindet, waren weder Personen noch Tiere in Gefahr. Nach dem gründlichen belüften des gesamten Gebäudes konnte der Einsatz nach ca. 45 Minuten beendet werden. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 € geschätzt.





Vor Ort waren:

Heufeld 11/1, 40/1, 47/1;
Bruckmühl 11/1, 30/1, 49/1, 81/1;
Högling 44/1; Götting 47/1, 80/1,
Mietraching 41/1, 47/1,
KBM Meier-Matheke, KBI Hengstberger
Polizei und Rettungsdienst



Bericht: 1. Kdt Andreas Hildebrand, FF Heufeld
Fotos: FF Heufeld

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter