KFV-Rosenheim
Kolbermoor - vermutlich 3 x Brandstiftung in einer Nacht



Kolbermoor - Vermutlich auf Grund dreifacher Brandstiftung wurde die Polizei Bad Aibling und die Feuerwehr Kolbermoor in der Nacht zum 31.05.2009 auf trab gehalten. Gegen 0:45 Uhr der erste Alarm zu einem Mülltonnenbrand in der Josef-Legath-Straße.

Zwei Aschentonnen brennen komplett nieder. An der Ecke Jahnstraße Ecke Josef-Legath-Straße entdecken zwei Mitglieder der Feuerwehr Kolbermoor gegen 02:30 Uhr eine Passantin, die mit Wassereimern versucht vier brennende Aschentonnen zu löschen. Sie helfen der Frau und können das Feuer mit Hilfe eines Gartenschlauches löschen. Die Polizei wird verständigt, ein Eingreifen der Feuerwehr ist nicht mehr nötig.




Gegen 03:40 Uhr dann der dritte Brand. Wieder stehen in der Josef-Legath-Straße Aschentonnen in Flammen. Dieses mal wird auch eine erst seit einer Woche fertig gestellte Holzeinfassung, welche bei einem Brand im Dezember 2008 beschädigt wurde, zerstört. Eine Brandausbreitung auf die Garage konnte bis zum Eintreffen des ersten Löschfahrzeugs mit einem 10l Wasser-Schaumlöscher verhindert werden.


In der gleichen Nacht gingen Papiercontainer in Bruckmühl und Kirchdorf (Raubling) ebenfalls in Flammen auf. Die Feuerwehr Kolbermoor war jeweils mit 10/1, 10/2, 40/1 und 21/1 an der Einsatzstelle.


Bericht: Richard Schrank, 1. Kdt. FF Kolbermoor
Fotos: FF Kolbermoor

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter