KFV-Rosenheim
Brandschutzübung in der neuen Turnhalle Rott a. Inn



Rauchentwicklung an der Rotter Turnhalle – verletzte Personen im Umkleidebereich

Was passiert, wenn es in der neuen Rotter Turnhalle brennt? Wie können Personen aus dem Gebäude befreit werden? Wie kann eine schnelle Wasserversorgung von allen Seiten gewährleistet werden? Diese Fragen beschäftigten die Feuerwehren Rott a. Inn, Ramerberg und Pfaffing bei ihrer Großübung im Rahmen der Brandschutzwoche am Samstag, den 26.09.2009.

Wie im Ernstfall wurde die Anfahrt in Echtzeit simuliert und Arbeitsanweisungen per Funk weitergegeben. Zur Unterstützung der Brandbekämpfung im Bereich südlich der Turnhalle rückte außerdem die Drehleiter der Feuerwehr Wasserburg a. Inn mit an. Die PA-Träger durchsuchten die verrauchten Umkleideräume der Turnhalle und konnten 4 Jugendliche, die sich als Opfer zur Verfügung gestellt hatten, retten und an den Rettungsdienst übergeben. Eine Person konnte mittels einer so genannten „respi hood“ – einer Haube, die auch in rauchgefüllten Räumen das Atmen ermöglicht – aus der Halle gerettet werden. Kurze Zeit später wurde außerdem eine weitere Person entdeckt, die aufwendig aus dem Aufzug befreit werden musste.


Alle Anwesenden schätzen den hohen Erfahrungswert, den sie aus der Übung gewinnen konnten. Den Feuerwehren war es möglich, das Gebäude im Rahmen der Übung „in Ruhe“ zu erkunden. Dies verschafft den Feuerwehren im Ernstfall einen erheblichen Zeitvorteil. Auch die Dinge, die während der Übung nicht optimal verliefen, können so noch einmal besprochen und im Ernstfall vermieden werden. Bei der Schlussbesprechung konnte man über die dargestellten Lagepläne verschiedene Abschnittspunkte festlegen.

1. Kommandant Manfred Lunghammer bedankte sich nach der Übung bei allen teilnehmenden Feuerwehrlerinnen und Feuerwehrlern, dem BRK Wasserburg a. Inn, dem Hausmeister und den Sicherheitsbeauftragten der Schule Frau Hammer und Herr Gareis für ihre Teilnahme an der Übung. Außerdem begrüßte er Herrn 2. Bürgermeister Dr. Jügen Hüther (Gemeinde Rott a. Inn) und Frau 1. Bürgermeisterin Barbara Reithmeier (Gemeinde Ramerberg, sowie den Kreisbrandmeister Stephan Hangl.



Bericht: Claudia Schaber, FF Rott
Fotos: FF Rott

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter