KFV-Rosenheim
Schwerer Unfall mit 7 LKW auf A93



Flintsbach - Zu einem Unfall mit gleich sieben Fahrzeugen wurden am Mittwoch, den 07. Oktober 2009, um 10.51 Uhr die Feuerwehren Flintsbach, Oberaudorf und Kiefersfelden alarmiert. Der Unfall ereignete sich auf der Autobahn A93 zwischen Oberaudorf und Brannenburg in Höhe des Gletschergartens im Gemeindegebiet Flintsbach.

Das Bild, das sich den Einsatzkräften beim Eintreffen an der Unfallstelle bot, ließ zunächst Schlimmes erahnen. So waren sechs Sattelzüge und ein Kleintransporter größtenteils ineinander verkeilt und standen über die gesamte Fahrbahnbreite verteilt. Glücklicherweise stellte sich schnell heraus, dass keiner der Fahrzeuginsassen schwerer verletzt wurde und auch der eingeklemmte Fahrer des Kleintransporters schnell befreit werden konnte.




Als Ursache wird nach Medienmeldung ein zu geringer Abstand der Fahrzeuge untereinander vermutet, zusammen mit Unachtsamkeit. Sicher ist, dass es durch eine Baustelle im Bereich der Anschlussstelle Brannenburg einen Rückstau gab, an dessen Ende sich der Unfall dann ereignete.

In Anbetracht der erheblichen Zerstörung, insbesondere des Kleintransporters und eines der Sattelzüge, kann wirklich von sehr viel Glück gesprochen werden, dass es nur Leicht- und Mittelschwerverletzte gab.
Der Sachschaden, der sicherlich zweitrangig ist, wird mit mindestens 500.000 Euro angegeben.Während der gesamten Bergung, die bis etwa 14.30 Uhr andauerte, war die A93 in Fahrtrichtung Rosenheim komplett gesperrt. Der Verkehr wurde weitestgehend über die Umleitungsstrecke ab Oberaudorf geführt. Neben den Feuerwehren Flintsbach, Kiefersfelden und Oberaudorf waren die Ambulanz Rosenheim, das Rote Kreuz, die Polizei und die Autobahnmeisterei beteiligt.



Bericht: Jörg Benkel, 2. Kdt. FF Flintsbach
Fotos: FF Flintsbach

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter