KFV-Rosenheim
3. Skimeisterschaft der Feuerwehren des Landkreises Rosenheim am Hocheck in Oberaudorf


Die Siegermannschaft der Feuerwehr Nussdorf

Oberaudorf - Am 22.01.2010 hatte die Feuerwehr Oberaudorf zur 3. Skimeisterschaft der Feuerwehren des Landkreises Rosenheim und der benachbarten Tiroler Wehren geladen. 19 Feuerwehren sowie die Kreisbrandinspektion waren der Einladung ins Skigebiet Hocheck gefolgt, wo insgesamt 29 Mannschaften an den Start gingen.


Am stärksten vertreten war die Feuerwehr Großholzhausen mit vier Mannschaften, gefolgt von den Feuerwehren Flintsbach und Aising mit jeweils drei Mannschaften.

Ab 17.00 Uhr erfolgte die Startnummernausgabe an der Talstation. Die Zeit bis zum Rennstart um 18.30 Uhr wurde von den Rennläufern intensiv zur Vorbereitung auf den Riesentorlauf genutzt. Die Methoden hierbei waren allerdings recht unterschiedlich, von Gymnastik und aufwärmen der Waden bis zum trainieren des Schluckmuskels war alles dabei.



Kurz nach 18.30 Uhr konnte der Start vom Rennleiter freigegeben werden.

Erster Bürgermeister Hubert Wildgruber lies es sich nicht nehmen, als Vorläufer die Strecke zu eröffnen. Nachdem die weiteren Vorläufer, Eva Gruber und erster Vorstand Hannes Rechenauer die Strecke eingefahren hatten, wurde es für die Rennläufer ernst.


145 Wehrmänner und eine Wehrfrau kämpften verbissen um jede hundertstel Sekunde. Tiefe Hocke, hohe Geschwindigkeit und Kampf um jeden Zentimeter brachte die Athleten bis an ihr Limit, manche auch darüber. Wenn ein Feuerwehrmann auf Skier steigt, ist der gleiche Wille zum Erfolg gegeben, wie wir es von den Einsätzen unserer Wehrmänner gewohnt sind. Stadionsprecher Martin Gruber kommentierte den Rennverlauf in gewohnt amüsanter Weiße. So manche Anekdote aus dem Feuerwehr- und Skifahrerleben wurde zum Besten gegeben.

Für heiße Getränke oder ein kühles Bier im Ziel war ausreichend gesorgt.
Eine große Schar an Zuschauern und Fans feuerten ihre Favoriten ordentlich an. Die Stimmung im Zielraum stand den Weltcupveranstaltungen von Kitzbühel oder Wengen in Nichts nach.

Nach gut zwei Stunden wurde der letzte Läufer vom Rennleiter des WSV-Oberaudorf gezeitet und die Ergebnisse zur Auswertung gebracht.


Zwischenzeitlich wurden alle Wehrmänner auf „Status zwei“ gesetzt und rückten zum Ochsenwirt in Oberaudorf ein.

Obwohl man auf Grund der großen Teilnehmerzahl etwas improvisieren musste, gelang es doch noch, kurzfristig alle Teilnehmer im Saal unterzubringen.

Nach einer Stärkung und des beim Sport wichtigen Ausgleichs des Flüssigkeitsverlusts im Körper, konnte mit der Siegerehrung begonnen werden.

Die Verleihung der Urkunden und Pokale wurde von KBR Ruhsamer, KBI Moser, Vorstand Rechenauer, Kommandant Hafeneder und erstem Bürgermeister Wildgruber vorgenommen.


Die Siegerehrung eröffneten allerdings nicht die Sieger, sondern die letzten fünf der Einzelwertung sowie die letzte Mannschaft aus der Mannschaftswertung.

Die Pokale wurden in diesem Jahr vom Kreisfeuerwehrverband gestiftet.


Vorstand Rechenauer übereichte jedem einen Gutschein für eine Tageskarte im Skigebiet Hocheck, damit die Wehrmänner bis zum Rennen im nächsten Jahr noch eine Trainingseinheit einlegen können.

Einen Sonderpreis, nämlich zwei Tageskartengutscheine erhielt Christine Astner, die als einzige Wehrfrau am Rennen teilgenommen hat.

Alsdann konnte mit der Ehrung der Besten begonnen werden.
In der Einzelwertung erhielten die Ränge 20-11 eine Urkunde sowie eine Kappe des Skigebiets Hocheck, die Ränge 10-1 erhielten eine Urkunde und einen Pokal.

In der Mannschaftswertung erhielten alle Mannschaften eine Urkunde sowie die Ränge 10-1 zusätzlichen einen Pokal.




Ergebnisse Mannschaftswertung:


Den 1. Platz in der Einzelwertung erzielte
Dominik Homsek von der Feuerwehr Reischenhart


Platz 1 Feuerwehr Nussdorf (gleichzeitig Gewinner des Wanderpokals)
Platz 2 Feuerwehr Reischenhart
Platz 3 Feuerwehr Groholzhausen Mannschaft 2
Platz 4 Feuerwehr Degerndorf Mannschft 1
Platz 5 Feuerwehr Söchtenau

Ergebnisse Einzelwertung:

Platz 1 Homsek Dominik Feuerwehr Reischenhart
Platz 2 Oberauer Peter Feuerwehr Nussdorf
Platz 3 Oberauer Sepp Feuerwehr Nussdorf
Platz 4 Pongratz Markus Feuerwehr Schlossberg
Platz 5 Schnitzenbaumer Max Feuerwehr Bad Feilnbach

Die komplette Ergebnisliste kann im Internet auf der Homepage der Feuerwehr Oberaudorf unter http://www.feuerwehr-oberaudorf.de/skirennen_2010.htm eingesehen werden.

Alle teilnehmenden Feuerwehren erhalten in den nächsten Tagen noch eine Bild-CD.

Die Feuerwehr Oberaudorf bedankt sich bei allen Teilnehmern am Skirennen, und hofft auch im nächsten Jahr, alle Kollegen aus dem Landkreis und Tirol wieder in Oberaudorf begrüßen zu können.

Ein besonderer Dank gilt den Hocheck-Bergbahnen-GmbH, demWSV-Oberaudorf, der Bergwacht Oberaudorf, dem KFV-Rosenheim und allen die zum Gelingen der 3. Skimeisterschaft am Hocheck in Oberaudorf beigetragen haben.


Bericht und Fotos:
Martin Bernrieder / FW Oberaudorf

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter