KFV-Rosenheim
Ereignisreiches Jahr bei Feuerwehr Atzing – Rück- und Ausblick bei Jahres-Versammlung


von links: Ehrenvorstand Konrad Huber, Vorstand Hans Fischer sowie die Ehrenmitglieder Hans Riepertinger, Paul Huber, Leopold Schlosser und Anton Harntasch.

Atzing – Auf 354 Einsatzstunden und auf insgesamt 1.254 Übungsstunden brachten es die über 40 aktiven Männer der Freiwilligen Feuerwehr von Atzing im abgelaufenen Jahr. Wie Kommandant Hans-Peter Riepertinger weiter informierte, wurde die Atzinger Feuerwehr siebenmal zu Brandeinsätzen und achtmal zu technischen Hilfeleistungen gerufen. Ausserdem gab es zwölfmal einen Dienst als Sicherheitswache im Großen Kursaal, zwölf Monatsübungen, fünfzehn Zwischenübungen, eine Gemeinschaftsübung mit der Feuerwehr Prien, eine Katastrophenübung in Rimsting und zwei erfolgreich bestandene Leistungsgruppen.

Von zusätzlichem Einsatzbedarf und Übungseifer konnten Schriftführer Andreas Riepertinger, Kassier Wilhelm Feichtner junior und Vorstand Hans Fischer in einem überaus lebendigen Feuerwehrjahr berichten. Erfreulich vor allem, dass sich schon wenige Jahre nach Fertigstellung des Feuerwehr- und Vereinshauses die Vereinskasse gut erholt hat. Hierzu trugen vor allem die gelungenen Veranstaltungen wie die 11. wood-party im Buchenwald sowie der traditionelle Pfingstmontag-Frühschoppen bei. In den verschiedenen Jahresrückblicksberichten waren auch Informationen zum Helferfest oder zum zünftigen Dorffasching enthalten. Sie zeigten, dass in Atzing die Feuerwehr sehr gut und eng mit dem örtlichen Trachtenverein „Daxenwinkler“ und mit dem Förderverein „Vereinshaus“ zusammenarbeitet.

Neues Stromaggregat und Wunsch nach neuem VW-Bus

Aufgrund der guten Kassenlage konnte sich die Feuerwehr mit 1.500 Euro an der Anschaffung eines Stromaggregates beteiligen. Einige Sorgen bereitet der inzwischen 25 Jahre alte VW-Bus. Bereits im Vorjahr stellte Bürgermeister Jürgen Seifert in Aussicht, die Haushaltsmittel für einen zeitgemäßen Ersatzwagen zur Verfügung zu stellen. Die Atzinger Wehr wird sich selbst an den Kosten beteiligen. Nachdem die Bürgermeister Jürgen Seifert und Renate Hof terminlich am Besuch der Feuerwehrversammlung verhindert waren, sagten die Gemeinderäte Hans Herzinger und Michael Schlosser zu, das Auto-Anliegen bei nächster Gelegenheit im Priener Rathaus anzusprechen. Hans Herzinger, der als Vorstand der Feuerwehr Prien mit seinen Kommandanten Stefan Pfliegl und Klaus Kollmannsberger sowie mit Feuerwehrarzt Dr. Otto Steiner an der Veranstaltung im Gasthaus Stocker in Atzing teilnahm, lobte das starke Vereinsleben in Atzing mit funktionierender Dorfgemeinschaft und er bat, auch fortan bei Kursaal- und Sportveranstaltungs-Anforderungen in Prien mitzuhelfen.

Trachtenvorstand Albert Rauch erinnerte daran, dass er zusammen mit Feuerwehrvorstand Hans Fischer eine langjährige, intensive und erfolgreiche Zusammenarbeit erfahren habe. Er dankte hierfür, gratulierte für die für einen kleinen Ort wie Atzing erstaunlich starke Anzahl an Aktiven und gab bekannt, dass er seinerseits das Amt des Vorstandes im Herbst abgeben will.



Viele Termine auch 2010 für Atzinger Feuerwehr

In ihren Ausblicken gaben Vorstand Hans Fischer und Kommandant Hans-Peter Riepertinger folgende Termine bekannt:

am Samstag, 6. März wird das Starkbierfest der Blaskapelle Wildenwart in Frasdorf besucht, am Mittwoch, 10. März wird der alljährliche Informations-Stammtisch für ehemals aktive und jetzt aktive Feuerwehrkameraden im Florianstüberl angeboten, am Sonntag, 14. März wird die Fahrzeugweihe bei der Nachbarswehr Wildenwart besucht, im Frühjahr ist eine Besichtigung einer Müllverbrennungsanlage geplant, am Pfingstmontag, 24. Mai ist mit der Jugendblaskapelle und Musikkapelle Wildenwart bei jedem Wetter der Frühschoppen am oder im Vereinshaus, am 12. und 13. Juni wird gemeinsam mit Atzinger Plattlern und Goaßlschnalzern sowie mit den Talbach-Buam zum 75-jährigen Gründungsfest der Feuerwehr Mallersbach nach Niederösterreich gefahren (nähere Informationen bei Jakob Steiner, Telefon 08051-4957), am 3. Juli ist die 12. wood-party (Ausweichtermin am 10. Juli) und am 31. Oktober ist das Helferfest im Florianstüberl. Kommandant Riepertinger informierte darüber hinaus, dass am Mittwoch, 3. März ab 19.30 Uhr im Rahmen einer Zwischenübung die Ballfabrik TOGU besucht wird, dass am 31. März die Integrierte Leitstelle in Rosenheim mit Änderungen im Funkverkehr ihren Dienst aufnehmen wird und dass heuer oder im nächsten Jahr ein dreitägiger Motorsägekurs ermöglicht werden soll. Über aktuelle Geschehnisse im Feuerwehr- und Fördervereinsleben von Atzing ist dank von Herrn Claus Linke aus Atzing im Internet unter www.foerderverein-atzing.de viel zu erfahren.


Atzinger Wehr sucht neuen Unterstellplatz für Historische Feuerwehrleiter

Eine besondere Bitte hatte Feuerwehrvorstand Hans Fischer bei der Jahresversammlung der Atzinger Wehr. Die erste Feuerwehrleiter der über 100 Jahre alten Feuerwehr braucht einen neuen Unterstellplatz. Viele Jahre konnte ihr Josef Gelder aus Siggenham eine Bleibe gewähren, doch nun wird der Platz anderweitig benötigt. „Wer die sieben Meter lange und zwei Meter breite Leiter unter Dach stellen kann, möge sich bitte bei der Vorstandschaft melden“, so Hans Fischer, der Josef Gelder nochmals seinen Dank aussprach und der er schade finden würde, wenn das historische Zeugnis früherer Feuerwehrtage von Atzing keinen Altersruhesitz finden könnte.


Ein Dank galt von Vorstand Fischer den Ehrenmitgliedern Anton Harntasch, Paul Huber, Hans Riepertinger und Leopold Schlosser, die zusammen mit Ehrenvorstand Konrad Huber senior der Versammlung vollzählig beiwohnten. Ein weiteres „Vergelt´s Gott“ galt Pfarrer i. R. Walter Kronast, der beim gemeinsamen Gedenkamt mit der Feuerwehr Wildenwart in der Pfarrkirche „Christkönig“ den irdischen Dienst am Nächsten gleichstellte mit dem Dienst an Gott für die Ewigkeit. Ein von der Gemeinde Prien spendiertes Abendessen und eine gesellige Unterhaltung beendete die harmonische Zusammenkunft der Atzinger Feuerwehrleute.



Bericht und Fotos: Anton Hötzelsperger, Büro für Öffentlichkeitsarbeit, Prien



Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter