KFV-Rosenheim
Reinigung des Flintsbacher Schwimmbads



Am 20. März 2010 hatten die Feuerwehren aus Flintsbach und Fischbach wieder alle Hände voll zu tun, dass Freibad in Flintsbach von den Ablagerungen der letzten 12 Monate zu befreien. Wie jedes Jahr war dies eine sehr umfangreiche und personalintensive Aufgabe.

Nachdem Tage zuvor das Wasser aus dem Freibad abgelassen wurde, begann man um 08.00 Uhr am Samstag mit dem Reinigen. Zunächst bedeutete dies, mehrere Pumpen vor Ort in Betrieb zu nehmen und durch das Verlegen von etlichen Schlauchleitungen die Wasserversorgung zum Reinigen sicherzustellen. Zudem musste dieses Jahr Wasser aus dem Hydranten im Auweg verwendet werden.

Sobald die Wasserversorgung stand, konnte man mit zwischenzeitlich 12 Strahlrohren mit dem eigentlichen Reinigen beginnen. Die Ablagerungen, die sich seit dem letzten Reinigen im März 2009 auf dem Betonboden durch Versinken von Laub, Gras und anderen organischem Material gebildet hatten, zeigten sich wie gewohnt hartnäckig. Am Ende zeigten sich die vielen Strahlrohre doch stärker und machten aus dem rutschigen Untergrund wieder eine begehbare Fläche.

Aufgrund gestiegener Anforderungen wegen der scheinbar zu starken Verschmutzung des ablaufenden Wassers im letzten Jahr musste dieses Jahr mit erheblichem Mehraufwand gearbeitet werden. So wurde das Wasser mit den gelösten organischen Ablagerungen zunächst in doppelte Absetzbehälter gepumpt. Das hier wieder austretende Wasser wurde anschließend in die Kanalisation gepumpt und so der Kläranlage zugeführt. Durch dieses Vorgehen konnte nicht nur weniger Wasser abgeleitet werden (was die Dauer des Reinigens für die ehrenamtlichen Helfer deutlich verlängerte), sondern es musste auch zusätzliches Personal von Gemeinde und Kläranlage und Material aufgewandt werden.


Letztendlich konnte man aber um nach 18.00 Uhr feststellen, dass man nach über 10 Stunden Arbeit den Großteil geschafft hatte. Die Fläche, die durch das langsamere Abpumpen nicht mehr geschafft werden konnte, wurde wenige Tage später durch die Gemeindemitarbeiter noch gereinigt. Dass man überhaupt so weit an diesem Tag gekommen ist, ist auch den 22 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Flintsbach zu verdanken. Sie standen ihren 16 Kameraden der Feuerwehr Flintsbach und 4 Kameraden der Feuerwehr Fischbach dabei in Nichts nach und sorgten so auch in diesem Jahr wieder dafür, dass das Schwimmbad für die Besucher attraktiv bleibt.


Bericht: Jörg Benkel, 2. Kdt. FF Flintsbach
Fotos: FF Flintsbach

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter