KFV-Rosenheim
Bahnunfall zwischen Bad Aibling und Kolbermoor



Kolbermoor - Am Montag den 09.08.2010 um kurz vor halb sieben wurden die Feuerwehren Bad Aibling und Kolbermoor zu einem Bahnunfall alarmiert. Nach ersten Meldungen war ein voll besetzter Personenzug in einen umgestürzten Baum gerast und hat dabei die Oberleitung herunter gerissen.

Noch während der Anfahrt wurde RD 5 für den Rettungsdienst (MANV) alarmiert. Kurz nach Eintreffen der ersten Kräfte konnte allerdings schon etwas Entwarnung gegeben werden. Im Personenzug befanden sich insgesamt 26 Passagiere die allesamt unverletzt waren. Nach dem Zusammenstoß mit dem Baum kam der Personenzug in direkter Nähe an einem Fußüberweg der Bahnlinie zum stehen. Nachdem die Erdung der beschädigten Oberleitung erfolgte und die Unfallstelle abgesichert war, wurden alle Fahrgäste aus dem Zug begleitet und in einen Omnibus weiter befördert.


Zum Glück verlief der Unfall ohne Personenschaden. Die Feuerwehr übernahm die Personenbetreuung sowie die Beseitigung des Baumes vom Bahnkörper. Die Bahnlinie war etwa bis zur Mittagszeit für den Zugverkehr gesperrt.

An der Einsatzstelle waren die Feuerwehren Bad Aibling (10/1, 14/1 40/1, 61/1),
die Feuerwehr Kolbermoor (10/1, 10/2, 40/1, 47/1, 61/1 und 88/1) sowie Land 1 und Land 5.1.
Der Rettungsdienst errichtete etwa 500m entfernt vom Einsatzort auf einem Parkplatz die San-Einsatzleitung, nachdem der Leitende Notarzt, mehrere Rettungswagen, der OrgEl sowie eine SEG alarmiert worden sind.

Gegen 10 Uhr konnte die Einsatzstelle von Seiten der Feuerwehr wieder verlassen werden.


Bericht: Richard Schrank, Kdt. FF Kolbermoor
Fotos: FF Kolbermoor

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter