KFV-Rosenheim
Heiße Trainingstage für die Feuerwehr



Edling - In der vorletzten Juliwoche hatten die Atemschutztrupp`s der umliegenden Feuerwehren ein richtig schweißtreibendes Training zu absolvieren. Die Feuerwehr Edling organisierte den von der Firma Dräger und der Versicherungskammer Bayern gesponserten Brandübungscontainer.

Die Trainer der Werkfeuerwehr ZF Sachs unterwiesen die Atemschutztrupp`s der Feuerwehren Edling, Steppach, Ramerberg, Rott, Attel-Reitmehrig, Wasserburg, Pfaffing, Albaching, Soyen, Schlicht sowie einer Gruppe der Firma Meggle. Ziel dieses Trainings war das richtige Verhalten während eines Löschangriffes in geschlossenen Räumen sowie das Erkennen und Einschätzen der zu erwartenden Gefahr anhand des Brandrauches.


Nicht nur das außergewöhnlich schöne Wetter mit seinen hohen Temperaturen, sondern auch die Hitze im Übungscontainer trieben den Atemschutzgeräteträgern den Schweiß aus allen Poren. Bei Temperaturen oberhalb der Rauchgrenze von bis zu 800 Grad kamen die Feuerwehrler teilweise an den Rand Ihrer persönlichen Leistungsgrenze.

Es wurde unter realistischen Bedingungen den Einsatzkräften in der Praxis nochmals verdeutlicht, dass durch den Einsatz von nur wenig Löschmittel an der richtigen Stelle und zum möglichst idealem Zeitpunkt eine Rauchgasdurchzündung oder sogar eine Rauchgasexplosion vermeidbar ist. Diese Ausbildung verdeutlichte dem Feuerwehren wieder einmal, wenn man den Gefahren des Feuers mit gebührendem Respekt begegnet, Ihm jedoch mit Sachverstand, fachlichen Wissen und gesundem Menschenverstand strotzt, ist so manch brenzlige Situation wieder unter Kontrolle zu bekommen.


Auch für das ein oder andere Experiment hatten die Trainer Verständnis und wurden auch selbst etwas neugierig. So wurde zum Beispiel ein Versuch gestartet und verschiedene Fleischstücke in unterschiedlichen Höhen nahe des Ausgangsbereichs des Beobachtungsraumes im Brandübungscontainers platziert. Das Ergebnis war durchaus beeindruckend, dass ein ca. 1,5 Kg Stück „Schweinewammerl“ in rund 15 Minuten komplett durch gegart wurde. Mit diesem Versuch wurde den Feuerwehrmännern auch klar, wie wichtig eine vollständige, zeitgemäße und funktionierende Schutzkleidung im Einsatz ist.

Der praktischen Ausbildung ging natürlich eine theoretische Schulung und Unterweisung voraus.


Organisiert wurde der Brandübungscontainer durch das Führungsteam der Feuerwehr Edling, dem Landesfeuerwehrverband Bayern, der Firma Dräger Safety sowie der Versicherungskammer Bayern. Die Gemeinde Edling war so freundlich, uns den Jugendraum der Gemeinde für die theoretische Schulung und den neuen Parkplatz hinter dem Sportheim für die Aufstellung des Übungscontainers zur Verfügung zu stellen.

Die Feuerwehr Edling bedankt sich bei allen Beteiligten für die Organisation des äußerst interessanten sowie informativen Trainings und einer erlebnisreichen Ausbildungswoche. Ein besonderer Dank gilt auch den beiden Ausbildern die uns durch diese Woche führten und jederzeit ein offenes Ohr für unsere Belange hatten.



Bericht und Fotos: Robert Rainer, Stv. Kdt. FF Edling

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter