KFV-Rosenheim
Feuerwehr Kolbermoor führt Spezialausbildung mit der Drehleiter durch



Am Samstag, 10. Dezember 2011 wurde bei der Feuerwehr Kolbermoor eine spezielle Ausbildung mit der Drehleiter durchgeführt. Hierzu waren eigens Nils Beneke und Thomas Krohn aus Hannover vom TEAM DREHLEITER.info angereist.


Die beiden Ausbilder betreiben neben ihrer hauptberuflichen Tätigkeit bei der Berufsfeuerwehr das Internetausbildungsportal www.drehleiter.info und bilden bundesweit Feuerwehren mit Drehleitern aus. Schwerpunkt der Schulung in Kolbermoor war das richtige einsatztaktische Positionieren der Drehleiter, um eine schnelle Menschenrettung durchführen zu können. Mit der Drehleiter wird der so genannte Zweite Rettungsweg für Kolbermoors Bürgerinnen und Bürger bei Brandgefahr sichergestellt. Daher ist es wichtig, dass die Feuerwehr über einen hohen Ausbildungsstand im Umgang mit dem Hubrettungsfahrzeug verfügt.

Die Schulung begann um 8.30 Uhr morgens, mit einem dreistündigen theoretischen Unterricht, in dem die Grundlagen der von Nils Beneke mitentwickelten HAUS-Regel gelegt wurden. Die HAUS-Regel ist die spezielle Einsatztaktik für den sicheren Einsatz mit Drehleitern. Sie wird als Handlungsleitfaden bei Menschenrettung und auch Brandbekämpfung angewendet.







Anschließend ging es auf den Hof des Feuerwehrhauses. Hier wurden erste praktische Einsatzübungen durchgeführt, die sich den gesamten Tag in ihrem Schwierigkeitsgrad deutlich erhöhten. Geübt wurde an verschiedenen Gebäuden in der Ortsmitte, am Glasberg und vor allem im Gewerbepark Conradty. Es wurde bei den Übungen besonderer Wert auf die Rettung von Personen aus schwer erreichbaren Gebäudeteilen gelegt. Aber auch in engen Straßen mussten die Drehleiter-Maschinisten ihr fahrerisches Können mit dem Hubrettungsfahrzeug unter Beweis stellen. Oftmals hörte man ein „Das wird nicht klappen!“, doch unter der fachlichen Anleitung Benekes und Krohns wurde zusammen mit den Kolbermoorer Brandschützern immer eine Lösung für die von den Ausbildern gestellten Aufgaben gefunden.


Nils Beneke und Thomas Krohn resümierten über den Ausbildungstag, dass sich die Feuerwehr Kolbermoor auf einem hohen Ausbildungsstand befindet. „Es ist nicht selbstverständlich, dass die Feuerwehr zusätzlich zu ihren vielen Ausbildungsdiensten auch noch ein weiteres freies Wochenende opfert, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger weiter zu verbessern.“ konstatierte Nils Beneke zudem.

Kommandant Richard Schrank bekräftigte, dass die Kolbermoorer Feuerwehr gerade durch diese spezielle Ausbildung einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gegangen sei, um den Einwohnern einen hohen Sicherheitsstandard bieten zu können. Sein Fazit: „Wenn es drauf ankommt, sind wir jetzt noch besser gerüstet! Eine gute Ausbildung ist Grundlage für eine erfolgreiche Einsatzabwicklung. Dies haben wir erst vergangenes Wochenende bei dem LKW-Unfall wieder bestätigt bekommen“.



Bericht: Richard Schrank, 1. Kdt. FF Kolbermoor
Fotos: FF Kolbermoor

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter