KFV-Rosenheim
Brand landwirtschaftliches Anwesen in Forst am See, Gde. Prutting



In den frühen Morgenstunden des 23. Juli 2012 geriet ein landwirtschaftliches Anwesen in Forst am See, Gemeinde Prutting, in Brand. Entdeckt wurde dieser von den Eigentümern, die unverzüglich den Notruf absetzten.

Zur Brandbekämpfung wurden die Feuerwehren Prutting und Schloßberg alarmiert. Da beim Ausrücken der ersten Kräfte bereits aus weiter Entfernung der Feuerschein zu sehen war wurde die ILS Rosenheim aufgefordert die Alarmstufe auf B4 zu erhöhen. Daraufhin rückten die Feuerwehren Schwabering, Zaisering, Leonhardspfunzen, Rosenheim und die UGÖEL aus Stephanskirchen an.


Beim Eintreffen der Feuerwehr Prutting standen Tenne und Stallung bereits in Vollbrand. Auch das Wohnhaus war bereits betroffen. Trotz der guten Löschwasserversorgung aus dem nahegelegenen Hofstetter See, intensivem Innenangriff und Drehleitereinsatz entstand auch am Wohnhaus erheblicher Schaden. Alle Bewohner und Einsatzkräfte blieben unverletzt. Das Vieh konnte zum größten Teil gerettet werden, jedoch kam für 3 Kälber jede Hilfe zu spät.


Neben 13 Atemschutztrupps und 2 Drehleitern der o.g. Wehren, waren auch die Kreisbrandinspektion, der Rettungsdienst und die Polizei mehrere Stunden im Einsatz.

Insgesamt waren ca. 140 Einsatzkräfte vor Ort. Bis zum Abrücken der letzten Feuerwehrmänner der Feuerwehr Prutting vergingen ca. 18 Stunden.






Bericht:
KBM Franz Hochhäuser, Kdt. FF Prutting
Fotos: FF Prutting
 



Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter