KFV-Rosenheim
Atemschutzgeräteträgerausbildung in Prutting



Atemschutzeinsatz erforderlich - was jetzt? - Damit sie sich diese Frage nicht stellen müssen, nahmen 24 interessierte junge Feuerwehrler aus sieben Landkreisfeuerwehren (Greimharting, Aschau, Bernau, Hemhof, Prutting, Stephanskirchen und Vogtareuth) an acht Abenden an einer Atemschutzgeräteträgerausbildung im Feuerwehrhaus Prutting teil.



In den Unterrichtseinheiten wurden sie von einem vierköpfigen Ausbilderteam (Hof Christian, Stangl Wolfgang, Witt Samuel, Witt Daniel) theoretisch auf den Einsatzalltag vorbereitet. Dieses fachliche Grundwissen mußten sie in vielen praktischen Ausbildungseinheiten umsetzen. Dazu gehört nicht nur das korrekte An- und Ablegen der persönlichen Schutzausrüstung mit dem Atemschutzgerät sondern auch das richtige, taktische und praktische Vorgehen an der Einsatzstelle. Dazu gehört neben den allgemeinen Tätigkeiten auch die evtl. Erstversorgung von verletzten Personen.


Besonders die Atemschutzübungsanlage in Prien am Chiemsee stellte eine große Anforderung an die Lehrgangsteilnehmer. Erstmals mußten sie unter erschwerten Sichtbedingungen eine 45 m lange Übungsanlage mit vielen Hindernissen erkennen und sicher überwinden. Dabei wurde besonders der Umgang mit den Atemschutzgeräten geübt. Zusätzlich kamen weitere Belastungen wie Hitze, Rauch, Lärm usw. dazu.

Am vorletzten Abend fuhr der gesamte Atemschutzlehrgang mit den Einsatzfahrzeugen in den gemeindlichen Bauhof der Gemeinde Prutting wo eine Brandstelle angenommen wurde. Dort wurde nicht nur das Absuchen von Räumen, retten von “verletzten“ Jugendfeuerleuten, Brandbekämpfung usw. von den Ausbildern geprüft sondern auch der Umgang mit weiteren Sondergeräten wie z.B. Hochdrucklüfter (Entlüften von Räumen) Rauchvorhang (Verhinderung von Brandrauch), Wärmebildkamera usw. praktisch geschult.

Am achten und letzten Abend nahm die Kreisbrandinspektion: Kreisbrandinspektor Franz Hochhäuser, Kreisbrandmeister Rainer Tippl, Kreisbrandmeister Manfred Gierlinger, Kreisbrandmeister Hermann Kratz die Prüfung ab und konnte unter der Anwesenheit der verschiedenen Ortskommandanten die Atemschutzurkunde an die neuen stolzen Atemschutzgeräteträger übergeben.


Bericht und Fotos: Christian Hof, Atemschutzausbilder KFV-Rosenheim

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter