KFV-Rosenheim
Familienfest bei der Feuerwehr Kolbermoor



Kolbermoor - Am 04. Mai 2013 veranstaltete die Feuerwehr Kolbermoor ihren „Florianitag“ als kombinierte Veranstaltung. Die Segnung des neuen Kleinalarmfahrzeuges, das 10-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr und der Florianitag an sich wurden als großes Familienfest zusammen gefeiert. Umrahmt wurde das Ganze von einer großen Fahrzeugschau mit vielen Spielen und Infoständen.


Bereits früh morgens traf sich die Mannschaft um die Fahrzeuge im Hof zu positionieren. Neben allen Kolbermoorer waren auch die beiden Pullacher Fahrzeuge ausgestellt. Das neue Kleinalarmfahrzeug wurde in der Fahrzeughalle platziert und festlich geschmückt. Für die über 100 geladenen Gäste wurden Sitzmöglichkeiten aufgebaut und eine festliche Mittagstafel arrangiert. Die Damen des Versorgungszuges haben sich um die Kuchenspenden und die Kaffeeversorgung gekümmert.


Pünktlich um 10 Uhr wurde mit der feierlichen Segnung begonnen. Beide Pfarreien Kolbermoors vertreten durch Pfarrerin Birgit Molnar und Pfarrer Maurus Scheurenbrand waren anwesend. Ebenso viele Vertreter des Kolbermoorer Stadtrates, Ehrenmitglieder, Passive und Fördermitglieder. Auch Vertreter der Nachbarfeuerwehren und der Feuerwehr Vagen verfolgten die Segnung. Manfred Rackl und Richard Schrank betonten in Ihrer Rede die Bedeutung des Fahrzeuges für die Feuerwehr und den Einsatzwert. Außerdem lobten sie die Mannschaft für Ihr unermüdliches Arbeiten. Aufgrund von Terminproblemen hielten sich beide Pfarrer in Ihren Messen sehr kurz. Mit der kirchlichen Segnung ist unser neues Kleinalarmfahrzeug nun neben seiner In-Dienststellung im Januar komplett in Kolbermoor angekommen. Der stellvertretende Landrat Dieter Kannengießer und der stellvertretende Bürgermeister Franz Schrank betonten in Ihren Ansprachen dass auch aus kommunaler Sicht die Anschaffung stets unterstützt und gefördert wurde.







Punkt 14 Uhr begann dann mit einem lauten Martinshornkonzert unsere Fahrzeugschau und das Informationsprogramm für die Bevölkerung. Neben den Pullacher und Kolbermoorer Fahrzeugen gab es eine große Hüpfburg die von vielen Kindern dankend angenommen wurde. Die anwesenden Kinder und Jugendlichen waren bei den Spielen der Jugendfeuerwehr, beim Spritzhaus oder beim Kinderschminken gut aufgehoben so dass die Eltern bei Kaffee und Kuchen oder einen kleinen Brotzeit gemütlich entspannen konnten. Ein Feuerwehrinfostand mit einigen Andenken sowie ein Infostand zum Thema „Wiederbelebung – kann ichs noch?“ waren gut besucht. Attraktion des Tages war natürlich auch die Drohne die Fotos und Filmmaterial aus der Luft aufgenommen hat.

 


Das Kinderschminken fand großen Anklang. Die Kolbermoorer Musikkapelle sorgte für Untermalung und so mancher kleine Dirigent beteiligte sich am Gleichtakt der Musikanten.

 


Leider hatte der Wettergott wenig einsehen und so wurde die Veranstaltung am Nachmittag immer wieder von Regenschauern unterbrochen. Dennoch konnten viele Bürger aus Kolbermoor und dem Umland sowie einige befreundete Organisationen begrüßt werden, die den ganzen Nachmittag von der Kolbermoorer Stadtkapelle unterhalten wurden.

Eine Demonstration von Feuerlöschern und deren Handhabung durch Robert Gsinn, eine Fettexplosion und der Zerknall von Spraydosen unter Brandeinwirkung wurde von den beeindruckten Zuschauern mit Applaus belohnt. Im Anschluss daran durfte jeder einmal einen Feuerlöscher selbst ausprobieren. Ebenso gut besucht war unser Mitmach-Angebot technische Hilfeleistung. An Spreizer, Hydraulik-Zylinder und Schere konnten Interessierte unter fachkundiger Anleitung üben und probieren.


Gegen 18 Uhr wurden die Fahrzeuge wieder in die Fahrzeugboxen gefahren und der anstrengende und aufreibende Tag endete bei einem gemütlichen Beisammensein. In guter Erinnerung bleiben für die Feuerwehrler der gelungene Tag und die erfolgreiche Präsentation Ihrer Feuerwehr. Bestimmt will jetzt manches Kind Feuerwehrmann oder –frau werden...


Bericht: Richard Schrank, Kdt. FF Kolbermoor, Stephan Klimke, FF Kolbermoor
Fotos: FF Kolbermoor

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter