KFV-Rosenheim
Berufsfeuerwehrtag 2013 bei der FF Prien am Chiemsee


Am vergangenen Wochenende, Samstag 14.09. bis Sonntag 15.09.2013 sorgten viele heimliche Helden 24 Stunden am Stück für die Sicherheit und den Schutz der Priener Bevölkerung, wie bei der echten Berufsfeuerwehr.

Die Jugendgruppe der Feuerwehr Prien

Im rotierenden Schichtdienst kümmerten sich 13 Kids und 3 Betreuer von Samstag 09:00 Uhr früh bis Sonntag 09:00 Uhr früh um die ständige Besetzung der Einsatz- und Funkzentrale (hier gingen auch die Notrufe ein), pflegten Fahrzeuge und Gerätschaften und versorgten sich selbständig mit Verpflegung (Einkauf und Küchendienst).

Gelegentlich gingen dann auch (gestellte) Notrufe ein, die die Jugendlichen ordentlich forderten.


Beginnend mit einer Ölspur (auf dem Verkehrsübungsplatz in Prien) dehnte sich das Aufgabenspektrum der jungen Berufsfeuerwehrmänner im Laufe des Tages/Nachts weiter aus. Eine Person unter einem Traktor galt es zu befreien.


Ein Hüttenbrand am Chiemsee mit vielen Verletzten und mit Beteiligung der Wasserwacht Prien gab es zu bewältigen.


Die Wasserwacht stellte hierzu auch das Personal zur Verfügung um Verletzte darzustellen. Die Kinder mussten diese retten und versorgen und natürlich auch das mit Nebelmaschinen simulierte Feuer bekämpfen.


Ein Verletzter musste mit der Steckleiter von einem Balkon (im 1. Stock) gerettet werden.


Der Holzstapelbrand in Bernau war vermutlich das Highlight des Tages. Zusammen mit der Jugendfeuerwehr Bernau wurde ein echtes Feuer bekämpft und die angehenden Feuerwehrmänner und Frauen konnten zeigen was sie drauf haben.



Im Anschluss wurde zusammen eine selbstgemachte Pizza im Feuerwehrhaus verspeist.



Zur „Prime-time“ die so mancher gerne vor dem Fernseher verbringt musste eine Person aus einer Montagegrube geborgen werden...
…um direkt im Anschluss zu einem Brandmeldealarm in die Franziska Hager Schule zu fahren. Ein Fehlalarm wie sich herausstellte.


Nach ein paar Stunden Schlaf im Feuerwehrhaus und auf Schlafsäcken ging es dann gegen 04:30 Uhr noch zu einer Personensuche auf die Herreninsel. Ein Tourist auf Abwegen sorgte für eine 3 stündige Suchaktion und wurde auch gefunden.

Gegen 08:00 Uhr waren dann auch alle wieder an der Wache und genossen das gemeinsame Frühstück.


Schichtende war dann um 09:00 Uhr und die Kinder wurden von ihren Eltern abgeholt und der ein oder andere wird sicher noch etwas Schlaf nachgeholt haben. Fertig, aber glücklich und zufrieden ging der diesjährige Berufsfeuerwehrtag für alle Beteiligten zu Ende.

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an alle die die Feuerwehr Prien im Rahmen dieses besonderen Tages unterstützt haben. Vor allem der Gemeinde Prien, der Wasserwacht Prien die die Feuerwehr Prien mit Rettungsmittel und „Schauspielern“ versorgten, der Gemeinde und Feuerwehr Bernau am Chiemsee die den Einsatz auf dem Gelände des Wertstoffhofes und das echte Feuer ermöglichten.
Einen besonderen Dank auch den Jugendbetreuern und den vielen Helfern der Feuerwehr Prien die das Üben auf zum Teil Privatgelände ermöglichten, LKW-Fahrer und Opfer stellten oder sonst irgendwie mitwirkten.
Auch der 1. Kommandant ließ es sich nicht nehmen bei der Organisation/Aufbau zu helfen und die Jugendlichen zu begleiten und wenn nötig mit Tipps zu versorgen.


Bericht: Bernhard Ugrinovich, Sachbearbeiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, FF Prien a. Chiemsee
Fotos: FF Prien a. Chiemsee

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter