KFV-Rosenheim
20 Jahre Gefahrgut im Landkreis Rosenheim
Sonderschulung Mineralölfernleitung im Landkreis Rosenheim



Im Rahmen unseres diesjährigen Jubiläumsjahres „20 Jahre Gefahrgutausbildung im Landkreis Rosenheim“ konnte Ausbildungsleiter Christian Hof eine besondere einmalige Fortbildungsveranstaltung mit der OMV für die Landkreisfeuerwehren und Behörden für den Landkreis Rosenheim organisieren.

39 Personen aus verschiedenen Landkreis- und Stadtfeuerwehren, THW, Kreisbrandinspektion, Landratsamt und der Integrieren Leitstelle nahmen an dieser Veranstaltung bei der OMV in Burghausen teil.

Die Teilnehmer erwartete ein sehr umfangreiches, interessantes Ausbildungsprogramm:
- Vorstellung der Referenten, des Tagesablaufes der OMV
- Sicherheitseinrichtungen der Mineralölfernleitung
- Sicherheitskonzept der OMV
- Erkennen von Produkten
- Verhalten bei evtl. Schadensfällen
- Praktische Erfahrungswerte mit dem Umgang der Mineralölfernleitung
- Katastrophenschutz- Sonderplan Ölfernleitung der OMV Deutschland
- Alarmierung der Einsatzkräfte
- Ölschadensbekämpfung auf Gewässer
- Messkonzepte
- Maßnahmen durch Betreiber
- Vorhaltung von Sondergeräten
- Maßnahmen bei Unregelmäßigkeiten an Eisenbahnkesselwagen
- Aufbau vom Kesselwagen/Kennzeichnungen
- Maßnahmen im Schadensfall
- TUIS Hilfeleistungssystem
- Gefahrgutkennzeichnungen aus der ADR/RID sowie der Gefahrstoffverordnung
- Praktischer Teil:
- Besichtigung der Messwarte und dem Werkeinsatzleitraum der OMV in Burghausen
- Werksrundfahrt mit Besichtigung der Kesselwagen Verladung
- Einweisung an drei Kesselwagen (Kesselwagen für Flüssiggas und zwei Kesselwagen
   für Mineralöl mit verschiedenen Anschlüssen)
- Vorstellung und Aufbau der Armaturen und Sicherheitseinrichtungen an Kesselwägen
   sowie Straßentankfahrzeuge
- Vorstellung an der Notfallausrüstung der OMV Werkfeuerwehr für Einsätze an Kesselwagen
- Abschlussbesprechung


Herr Peter Dietrich, Leiter der Werkfeuerwehr OMV Raffinerie Burghausen führte durch das Ausbildungsprogramm, das er eigens mit unserem Ausbildungsleiter Christian Hof für diese Veranstaltung erarbeitet hat. Unterstützt wurde er zusätzlich von den Fachreferenten, Herrn Dr. Mayer (stellv. Pipelinebeauftragter der OMV Deutschland) und Herrn Bucci (Werkfeuerwehr Wacker).

Besonders hervorzuheben ist das gute und enge Zusammenspiel der verschiedenen Betreiber (OMV, TAL, WACKER, INFRASERV usw.), das nicht unbedingt selbstverständlich ist.

Dieser Firmenverbund bietet den Rettungsorganisationen bei Einsätzen zentrale und gute Unterstützungsmöglichkeiten. Die gesamte Veranstaltung war ein Highlight und zu den ganz besonderen Punkten gehörten nicht nur die einzelnen speziellen Unterrichtshemen sondern auch die Besichtigung des Kontrollraumes, bzw. der Messwarte der OMV von der aus die Raffinerie sowie die Pipelines gesteuert werden. Dabei wurde auch der Werkeinsatzleitraum der vorgestellt.

Die Führungskräfte und die EDV- Abteilung der ILS Rosenheim erhielten ebenfalls verschiedene Anregungen für die Alarmierung bei Notfällen. Anschließend führten die Teilnehmer mit einem Sonderbus eine Werksrundfahrt durch und konnten zufällig auch einen Einsatz der Werkfeuerwehr (BMA- Alarm- Fehlauslösung) verfolgen. Im werkseigenen Bahnbereich mit der Kesselwagenfüllanlage wurden die Sondergeräte für undichte Tankwagen erörtert und an drei extra abgestellten Tankwägen die Besonderheiten erklärt. Die Teilnehmer konnten über den ganzen Tag zu jeder Zeit alle Fragen stellen und diese wurden auch bis ins Detail beantwortet.

Die offene Aussprache der Referenten zu jedem Thema, bzw. Fragen beeindruckte die Teilnehmer stark. Alle Teilnehmer erhielten zum Schulungsende eine eigene Teilnahmebestätigung.Es war ein erlebnisreicher und beeindruckender Fortbildungstag, den es in dieser Form wohl kein zweites Mal geben wird.

Wir danken der OMV Burghausen, besonders dem Leiter der Werkfeuerwehr Herr Dietrich, dass er für uns eine so hochkarätige Veranstaltung ermöglicht hat. Ebenfalls möchten wir unseren Dank an die OMV Burghausen für dieses einmalige Schulungsprogramm, für die Übernahme aller Kosten aussprechen. hat.

Für unsere Veranstaltung öffnete die OMV in Burghausen sogar extra ihre werkseigene Kantine die die Teilnehmer mit Frühstück, Kaffeepausen, Mittagessen und Nachmittagskaffee mit Kuchen kostenlos versorgt.

Besonderer Dank gilt auch den Referenten (Dr. Maier, Herr Baumgartner,- Herr Dollschon und von der Werkfeuerwehr Herr Bucci) und allen anderen Mitwirkenden (Kantine, Werkschutz, Verlader, Rangierer, Befüller, Busfahrer, Messwarte) für ihr Engagement.

Der Leiter der Werkfeuerwehr OMV Burghausen Herr Dietrich hat uns seine Unterstützung auch für die Zukunft angeboten. Wir werden in den nächsten ein bis zwei Jahren unsere Schwerpunkte mit ihm auf eine praktische Einsatzübung in unserem Landkreis mit der OMV- sowie eine Verfeinerung bei der Alarmierung in der ILS in Angriff nehmen.


Bericht: Ch. Hof, OMV- Burghausen
Fotos: OMV- Burghausen

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter