KFV-Rosenheim
Atemschutzausbildung in Hirnsberg



Unter der Leitung von Hof Christian fand im März eine Atemschutzausbildung für 13 junge Feuerwehrmänner aus Aschau, Bernau, Halfing, Riedering und Hirnsberg im Feuerwehrhaus in Hirnsberg statt.



Die Fachausbilder Atemschutz Stangl Wolfgang, Witt Samuel und Witt Daniel übernahmen die 8 Abende umfassende theoretische und praktische Schulung. Je 3 Tage nutzte man zur theoretischen sowie praktischen Ausbildung. Abgerundet wird der Lehrgang mit einer Übung in der Atemschutzstrecke und einer praktischer Einsatzübung. Kreisbrandinspektor Hochhäuser Franz und Kreisbrandmeister Hügel Franz übernahmen die Prüfung durch die Kreisbrandinspektion.

 

Die praktische Einsatzübung stellte folgende Situation dar: In einem landwirtschaftlichen Gebäude sollten zwei vermisste Personen in einem brennenden und verrauchten Kellerraum aufgefunden und daraus gerettet werden. Außerdem sollte die Rauch- und Brandausbreitung auf die Fahrzeughalle verhindert werden. Dazu standen den Prüflingen das Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Bernau und das Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Hirnsberg zur Verfügung. Unter den kritischen Augen der Ausbilder wurden alle Teilnehmer nach der Übung nochmals auf das erlernte Grundwissen hingewiesen, das bei einem Einsatz trotz Hektik und Stress nicht vergessen werden sollte.


Zum Abschluss der Ausbildung wurde nochmals das theoretische Wissen der Feuerwehrler aufgefrischt und die Urkunden wurden den Teilnehmern überreicht. Mit einer kleinen Brotzeit klang der Atemschutzlehrgang am letzten Abend im Hirnsberger Feuerwehrhaus aus.


Bericht: Jakob Gabriel, Kdt. FF Hirnsberg
Fotos: Christian Hof

Copyright © 2003-2021 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter