KFV-Rosenheim
  Pilotlehrgang zum sicheren Umgang mit der Motorsäge - "Generalprobe" von Franz Reiter erfolgreich bestanden



Franz Reiter, Litzldorfer Kommandant und zuständiger Ausbilder für Motorsägenführer der Feuerwehren im Landkreis Rosenheim, beendete mit großem Erfolg den Pilotlehrgang zum sicheren Umgang mit der Motorsäge. Zunächst galt es für F. Reiter an zwei Abenden, den elf teilnehmenden Feuerwehrmännern wichtige theoretische Grundlagen zu vermitteln.


Themen wie die geltenden Unfallverhütungsvorschriften, die richtige Schutzkleidung, die Pflege von Motorsägen sowie vor allem der richtige Einsatz z.B. bei der Beseitigung von Sturmschäden wurden ausführlich besprochen. Für das Thema „Pflege der Motorsägen“ hatte er mit dem Litzldorfer Fachhändler Georg Kurz einen hochkarätigen Referenten gewonnen. Wie gefährlich der Umgang mit einer Motorsäge sein kann, zeigte Franz Reiter in einem Film. Gerade nach Sturmschäden stehen umgestürzte Bäume bzw. deren starke Äste immer wieder unter Spannung. Ein falsch angesetzter Schnitt kann hier verheerende Folgen haben und Auslöser bis hin zu einem tödlichen Unfall sein. Ein schriftlicher Test beendete den ersten Teil des Lehrgangs.



Theoretisch gut vorbereitet ging es dann für die Teilnehmer am Samstag zum praktischen Training. Unterstützt wurde Franz Reiter dabei von seinem Litzldorfer Feuerwehrkameraden Erwin Angermaier. An stehenden Stämmen wurde z.B. die richtige Fällung eines Baumes trainiert. Dabei galt es auch, sogenannte Hänger sicher zu Fall zu bringen. Der richtige und vor allem sichere Schnitt an unter Spannung stehenden Bäumen wurde an einem hydraulischen Baumspannungssimulator trainiert. Mit Hilfe des Simulators wurden Baumstämme in den verschiedensten Richtungen unter Spannung gesetzt. Die beiden Ausbilder achteten anschließend nicht nur darauf, dass ihre Schützlinge die richtigen Schnitte in der richtigen Reihenfolge durchführten. Besonders wichtig war ihnen bei allen Aktivitäten, dass jederzeit die Sicherheitsmaßnahmen beachtet wurden.


Für die Teilnehmer sehr lehrreich war, dass sich Franz Reiter und Erwin Angermaier nach jeder Übung viel Zeit für eine ausführliche Analyse und deren Besprechung nahmen. So konnten manche Erkenntnisse von dem Tag mit nach Hause genommen werden. Dementsprechend positiv war nach dem Kurs das Feedback, das beide Ausbilder von dem Teilnehmern erhielten. Beide erhielten ein großes Lob der gesamten Runde.


Eigens zum Abschluss des Pilotlehrgangs waren auch Kreisbrandrat Richard Schrank und der für die Ausbildung der Feuerwehren im Landkreis zuständige Kreisbrandmeister Wolfgang Cerweny nach Litzldorf gekommen. Richard Schrank dankte Franz Reiter dafür, dass er den Motorsägenlehrgang für den Kreisfeuerwehrverband konzipiert und den ersten Lehrgang sehr erfolgreich durchgeführt hat. Momentan gibt es im Landkreis bereits ca. 170 Interessenten für das Kursangebot. Termine werden in Kürze im Ausbildungsportal der Landkreisfeuerwehr eingestellt.



Wie wichtig dieses neue Kursangebot ist, zeigte nur drei Tage später das über Deutschland ziehende Sturmtief Niklas. Auch im Landkreis Rosenheim versperrten umgestürzte Bäume Straßen und Eisenbahnlinien. Zahlreiche Feuerwehren mussten ausrücken, um die Hindernisse zu beseitigen. Genau dabei ist der Einsatz der Motorsäge nicht ungefährlich. Franz Reiter schließt hier eine wichtige Lücke in der Ausbildung auf Landkreisebene.


Bericht: Ulrich Rose, FF Pullach
Fotos: Feuerwehr
 



Pilotlehrgang zum sicheren Umgang mit der Motorsäge
Copyright © 2003-2018 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter