KFV-Rosenheim
  CSA-Lehrgang 2015 Bernau am Chiemsee



Zum 30. Mal fand der Chemieschutz-Lehrgang im Landkreis Rosenheim an der Feuerwehr Bernau am Chiemsee statt. In den vergangenen elf Jahren wurden somit 257 Teilnehmer/innen ausgebildet.


Den zehn Teilnehmern der Bernauer Wehr wurden zahlreiche Themen wie z. B. das richtige Verhalten im Einsatz mit Gefahrgut, die nötigen Gegenmaßnahmen und die Chemieschutzkleidung nähergebracht. Am nächsten Tag wurden mehrere Praxisübungen absolviert. Neben dem richtigen Anlegen des Schutzanzugs und einer Gewöhnungsübung mussten die Teilnehmer Gefahrstoffe anhand deren UN-Nummern erkennen, eine Belastungs- und Einsatzübung durchlaufen und die anschließende Dekontamination üben. Danach konnte Kreisbrandmeister Josef Kirner die Urkunden zur bestandenen Ausbildung übergeben.

 

Besonders wichtig ist auch, dass mit dem abgeschlossenen Chemieschutz-Lehrgang ein weiterer Arzt die wichtige Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst und der Feuerwehr unterstützen kann. Bereits 2014 war ein Arzt aus Kolbermoor von Christian Hof für die Ausbildung geworben worden. Es sind die einzigen Ärzte im Landkreis, die in dieser Form ausgebildet sind und bei Sondereinsätzen wie hochgradig ansteckende Krankheiten oder Strahlenschutzeinsätzen medizinische und technische Hilfe leisten können.

 

Der Lehrgang war zudem ein wichtiger Schritt im Gefahrgut-Konzept der Feuerwehren Prien und Bernau. Wegen der angrenzenden Autobahn und Schienenstrecke ist ein hohes Gefahrenpotential vorhanden bei dem sich die aktive Mannschaft fortan noch besser schützen kann.






Für die professionelle Ausbildung bedankt
sich die Feuerwehr Bernau bei Christian Hof, Fachbereichsleiter Gefahrgut
und bei Atemschutzausbilder Samuel Witt
der Feuerwehr Prien!
 


Bericht: Felix Reim, FF Bernau
Fotos: FF Bernau

Copyright © 2003-2018 by Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Created by Werner Reiter